WEBAPPLIKATIONEN

Web Anwendungen oder Web Applikationen durchdringen unseren "digitalen Alltag", ohne das sich deren Nutzer dieser Tatsache wirklich bewusst sind. Sei es das allseits geschätze Googlemail, unsere Lieblingssuchmaschine vom selben Konzern, Facebook , Pinterest, ein Content Management System, ein Blog oder auch ein Shop, alle haben eines gemeinsam: Es sind Web Applikationen.

Worum gehts nochmal?

Eine Web-Anwendung oder Web-Applikation ist jede Anwendungssoftware , die in einem Web-Browser oder in einer browsergestützten Umgebung betrieben werden kann. Programmiersprachen und Auszeichnungssprachen  (wie z. B. die Kombination von JavaScript , HTML und CSS ) machen es möglich eine Anwendung im Browser auszuführen.

Updates - schnell und günstig

Die Fähigkeit Software zu aktualisieren und zu pflegen, ohne Verteilung und Installation der Software auf potenziell tausenden von Client-Computern,  ist ein wichtiger Grund für ihre Beliebtheit, ebenso wie die integrierte Unterstützung für Cross-Plattform-Kompatibilität.

Neue Formen der Zusammenarbeit

Web-Anwendungen bieten mittlerweile gleiche oder ähnliche Funktionalitäten wie lokal installierte Desktop Software. Der immense Vorteil ist die Arbeit über mehrere Plattformen hinweg. So kann beispielsweise eine Web-Anwendung wie ein Textverarbeitungsprogramm agieren, mit dem Vorteil überall und von jedem der authorisiert ist zu bearbeiten. Dies führt mitunter zu  neuen Arbeitsformen der Zusammenarbeit z.B. collaborative working - das Arbeiten unabhängig von ihrem Standort.

Die neuen Google Mail oder Yahoo Mail-Clients haben sich in den letzten Jahren zu ausgereiften und anspruchsvollen Web- Anwendungen entwickelt. Viele Faktoren wie Geschwindigkeit, Komplexität oder Benutzerfreundlichkeit basieren auf neuen Techniken, die insbesondere Web Applikationen auf die "Sprünge geholfen" haben.

FLIPS

Webapplikationen sind Anwendungen, welche auf einem Webserver ausgeführt werden. Die Interaktion mit dem Benutzer erfolgt über einen Webbrowser. Der Standort ist für den Server und Client unerheblich, solange eine Verbindung über das Internet möglich ist. Web-Applikationen sind damit ort- und systemunabhängig.

        

Bekanntere Arten von Webapplikationen sind Content Management Systeme, Shopsysteme, Customer Relation Systeme, mittlerweile auch ERP Systeme, browserbasierte Spiele und viele weitere Einsatzmöglichkeiten, die "client server" basiert arbeiten können.

TYPO3, Drupal, Wordpress, Contao, Joomla, Concrete5. Unsere Favoriten wenn es um flexible Daten- und Templating Systeme geht. Informieren Sie sich über die einzelnen Aufgabengebiete und Bestandteile der Systeme.

Flexible und anpassbare Systeme sind der Schlüssel zur geräteunabhängigen Darstellung Ihrer Daten. Sicherheit und schnelle Reaktionszeiten wenn es um Support, Patches oder Updates handelt, sind in gleichem Umfang wichtige Merkmale für die Ausahl der verwendeten Software.

Immer und jederzeit

Wir verstehen diesen Anspruch "immer und jederzeit" als Ziel unserer Software Entwicklungen. Der Trend standortgebundene Software durch mobile Applikationen zu ersetzen ist weiterhin ungebrochen. Auch netzbar|media empfiehlt die Portierung sinnvoller Daten Bestände in eine von aussen zugängliche Umgebung.

Schnittstellen

Die Bereitstellung von Daten kann hierbei über API (Schnittstellen), per Ajax Request, XML Austausch oder andere Formate und Techniken die zur Übertragung und Zusammenführung von Daten geeignet sind, erfolgen.

Interoperatibilität

Im Hinblick auf diese Trends -  stetige Verlagerung der Dateizugriffe und -verarbeitung auf mobile Anwendungen -  wählen wir unsere bevorzugten Web Anwendungen. Unser Hauptaugenmerk legen wir dabei auf die Interoperatibilität der Anwendungen sowie die Möglichkeit per Erweiterung einzelne Funktionalitäten nachträglich hinzuzufügen.